Was ist DMD?

Was ist DMD?

Hakenleiste

Was ist DMD?

Die Duchenne-Muskeldystrophie (DMD) ist eine schwere und lebensbedrohende Erkrankung, die zumeist Jungen betrifft. Durch eine Veränderung in der Erbsubstanz fehlt das Muskelprotein Dystrophin. Als Folge kommt es bei Jungen ab der frühesten Kindheit zum Abbau der Bewegungs- und später zum Abbau der Atem- und Herzmuskulatur. In anderen Worten: Die Muskelschwäche nimmt im Laufe der Zeit zu und breitet sich auf den ganzen Körper aus.

 

Der mit der Bewegungsmuskulatur verbundene Verlust der Gehfähigkeit ist dabei ein Schlüsselereignis im natürlichen Verlauf der DMD. Gelingt es, die Gehfähigkeit möglichst lange zu erhalten, kann sich das Fortschreiten der Erkrankung verzögern!

Mehr Infos unter: www.duchenne.de